Widerrufsrecht

1. Der Kunde kann grundsätzlich binnen 14 Tagen von einem im Fernabsatz geschlossenen Vertrag zurücktreten oder eine im Fernabsatz abgegebene Vertragserklärung widerrufen. Die Frist beginnt mit dem Tag des Eingangs des Kaufgegenstandes beim Kunden zu laufen. Der Kunde muss seinen Widerruf ausdrücklich erklären (schriftlich s. Formular im Anhang ). Die Rücksendung der Waren hat auf dieselbe Weise zu erfolgen wie die Vertragserklärung bzw. das Anbot zum Vertragsabschluß .

2. Für den Fall von Lieferschwierigkeiten der Lieferanten des Verkäufers ist der Verkäufer zum Rücktritt berechtigt, der dem Kunden unverzüglich mitzuteilen ist.

3. Im Fall des Rücktritts hat der Verkäufer die vom Kunden geleisteten Zahlungen zu erstatten und den vom Kunden auf die Sache gemachten notwendigen und nützlichen Aufwand zu ersetzen.

4. Der Kunde hat im Fall des Rücktritts die empfangenen Leistungen unverzüglich zurückzustellen um dem Unternehmer ein angemessenes Entgelt für die Benützung, einschließlich einer Entschädigung für eine damit verbundene Minderung des gemeinen Werts der Leistung, zu zahlen; die Übernahme der Leistungen in die Gewahrsame des Verbrauchers ist für sich allein nicht als Wertminderung anzusehen. Ein Rückbehaltungsrecht steht dem Kunden nicht zu. Weiters hat der Kunde die unmittelbaren Kosten der Rücksendung des Kaufgegenstandes zu tragen.

5. Kein Widerrufssrecht besteht bei Verträgen über DVDs, Audio- oder Videoaufzeichnungen,sofern die gelieferten Sachen vom Verbraucher entsiegelt worden sind.

6. Das Widerrufsrecht gilt auch für die Lieferung bzw. Bestellung von E-Books. Bestätigt der Kunde jedoch, dass der Händler mit der Bereitstellung des E-Books vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt (er also das E-Book sofort erhält) erlischt das Widerrufsrecht.